Lebenslauf-Foto

Das Lebenslauf-Foto – So werde ich meinen potentiellen Arbeitgeber zukünftig repräsentieren

Das Lebenslauf-Foto ist für den Bewerber eine interessante Möglichkeit, um dem potentiellen Arbeitgeber einen ersten Eindruck von der Person zu vermitteln, mit der die im Lebenslauf aufgeführten Daten verbunden sind. Allerdings sollte man auch unbedingt darauf achten, dass die Mitsendung eines Fotos in der jeweiligen Stellenanzeige nicht unerwünscht ist! Auch in diesem Punkt ist es also wichtig, dass man eine Stellenanzeige gründlich liest, um bei der Bewerbung nicht schon von vorne herein einen Fehler zu machen.

Worauf sollte man beim Foto für den Lebenslauf achten?

Zunächst sollte man auf die Qualität der Fotografie achten, die man in seinem Lebenslauf verwenden möchte. Ein hochwertiges Foto des Bewerbers kann dem potentiellen Arbeitgeber signalisieren, dass man es mit der Bewerbung ernst meint und sich daher auch beim Foto entsprechend Mühe gegeben hat. Ein unprofessionelles Foto kann hingegen signalisieren, dass dem Bewerber die Mühe für die Auswahl eines guten Fotografen zu viel war beziehungsweise dass die Stelle und das Unternehmen diesen Aufwand nicht wert sind.

Vorlage / Muster: Bewerbungsvorlage 2017

Vorlage / Muster: Bewerbungsvorlage 2017

Ein guter Fotograf kann den Bewerber auf dem Bewerbungsfoto richtig in Szene setzen und damit dabei helfen, dass der Bewerber auch mit seinem Bewerbungsfoto einen guten ersten Eindruck erzielt. Allerdings sollte auch darauf geachtet werden, dass das Foto dennoch natürlich wirkt und beim Personaler keine falsche Erwartungshaltung aufbaut, welche sich dann im Bewerbungsgespräch möglicherweise nicht erfüllen lässt. Ein Fotograf mit entsprechender Erfahrung kann darüber hinaus dabei helfen, dass Erscheinungsbild des Bewerbers auf die angestrebte Stelle und die Branche anzupassen – denn letztendlich ist es in aller Regel ein bemerkenswerter Unterschied, ob man sich in einer Werbeagentur als kreativer Kopf mit tollen Ideen oder in der Finanzbuchhaltung eines Unternehmens als gründliches, sorgfältiges Zahlengenie bewirbt. Grundsätzlich sollte aber, unabhängig von angestrebter Stelle und Branche, auf ein gepflegtes Erscheinungsbild geachtet werden.

Bezüglich des Erscheinungsbilds ist es außerdem ratsam, sich im Bezug auf die Kleidung an den Dresscode der Branche und, im Optimalfall, an den Dresscode des Unternehmens anzupassen. Die Kleidung sollte darüber hinaus auch auf die angestrebte Stelle abgestimmt sein. Weiter ist es ratsam darauf zu achten, dass für das Foto nicht zu viel Make-up aufgelegt und nicht zu viel Schmuck angelegt ist, denn letztendlich soll bei der Bewerbung nicht vom Wesentlichen, nämlich von den Fähigkeiten des Bewerbers, abgelenkt werden.

Grundsätzlich sollte man sich für das Lebenslauf-Foto überlegen, wie man das Unternehmen später repräsentieren möchte, denn der Personaler wird sich eventuell auch die Frage stellen, wie der Bewerber möglicherweise am Arbeitsplatz auftreten wird und welchen Eindruck er möglicherweise auf Kunden machen wird. Selbstverständlich kann ein Bewerbungsfoto diese Fragen nicht alleine beantworten, allerdings kann es dem Personaler ein erstes Gefühl dafür vermitteln.

Weitere Tipps für das Lebenslauf-Foto

Um auf dem Lebenslauf-Foto einen guten Kontrast zu erreichen, sollte dafür ein heller Hintergrund gewählt werden. Ein dunkler Anzug vor einem dunklen Hintergrund lässt den Bewerber auf dem Foto mit dem Hintergrund verschmelzen. Außerdem erzielen helle Farben eine freundlichere Wirkung, als es dunkle Farben tun.

Weiter möchte man als Bewerber auf dem Lebenslauf-Foto in aller Regel einen wachen, aktiven Eindruck vermitteln. Dafür sollte man dafür sorgen, dass man für das Bewerbungsfoto ausgeschlafen ist und das Foto nicht „zwischen Tür und Angel“ in einer Stresssituation gemacht wird. Man sollte versuchen, einen professionellen, freundlichen, offenen und sympathischen Eindruck zu vermitteln, denn genau das erwarten Arbeitgeber in aller Regel von ihren Mitarbeitern. Da man selbst meist nicht sehr gut einschätzen kann, welche Wirkung man selbst auf einem Foto erzielt, kann es durchaus hilfreich sein, Bekannte, Verwandte und Freunde bei der Auswahl des Bewerbungsfotos um ihre Meinung zu bitten.

Größe und Positionierung des Lebenslauf-Fotos

Das Lebenslauf-Foto wird gewöhnlich „rechts oben“ im Lebenslauf positioniert. Beispiele dafür finden sich in Form der auf dieser Webseite bereitgestellten Lebenslauf-Muster. Verwendet man allerdings ein Deckblatt für die Bewerbung oder den Lebenslauf, dann sollte das Foto nicht im Lebenslauf selbst, sondern auf dem Deckblatt positioniert werden. Für die Größe des Bewerbungsfotos scheint es aber keinen fixen Standard zu geben. Häufig wird jedoch eine Größe von etwa 4,5 x 6,5 cm für das Lebenslauf-Foto vorgeschlagen. Diese Maße sind etwas größer als die eines Passbilds. Bei der Verwendung eines Deckblatts kann aber durchaus auch ein größeres Foto verwendet werden, welches auch im Querformat platziert werden kann.

Vorlage / Muster: Bewerbungsvorlage

Vorlage / Muster: Bewerbungsvorlage