Bachelorarbeit im Unternehmen schreiben: Tipps zu Vorgehen und Bewerbung

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0 / 5 (0 Bewertungen abgegeben)

Theorie und Praxis verbinden – das können Sie, indem Sie Ihre Bachelorarbeit im Unternehmen schreiben. Das hat gleich mehrere Vorteile und kann den späteren Berufsstart begünstigen. Doch wie findet man ein passendes Unternehmen? Und wie bewirbt man sich als Bachelorand oder Masterand? Wir verraten Ihnen, was wichtig ist, wenn Sie Ihre Abschlussarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen schreiben möchten.

Student schreibt Bachelorarbeit im Unternehmen.

Was dafür spricht, die Bachelorarbeit im Unternehmen zu schreiben

Wenn es um eine Abschlussarbeit wie die Bachelorarbeit oder Masterarbeit geht, haben Sie prinzipiell zwei Optionen: Sie können die Abschlussarbeit alleine schreiben und dabei ein Thema behandeln, das Sie sich entweder frei aussuchen oder das aus einer vorgefertigten Themenliste stammt. Oder Sie schreiben die Abschlussarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen. Viele Hochschulen und Unternehmen stehen dieser Möglichkeit offen gegenüber, sofern es die Prüfungsordnung erlaubt. Oft bestehen schon Kooperationen zwischen Hochschule und Arbeitgebern, die Sie nutzen könnten. Sie können sich jedoch auch auf eigene Faust ein passendes Unternehmen suchen.

Bei einer Bachelorarbeit oder Masterarbeit im Unternehmen geht es meist um Projekte, die tatsächlich umgesetzt werden – zum Beispiel Produkte, die wirklich entwickelt werden, oder Strategien zur Optimierung bestimmter Abläufe im Unternehmen. Deshalb sind viele Unternehmen interessiert an Bacheloranden oder Masteranden, die ihre Ideen umsetzen oder selbst spannende Ideen an sie herantragen. Während des Zeitraums der Abschlussarbeit sind Sie in der Regel eine gewisse Zeit vor Ort im Betrieb, um Ihr Projekt voranzubringen oder wichtige Erkenntnisse zu gewinnen. Ein Praktikum kann vorgelagert sein, muss es aber nicht.

Mit einer externen Abschlussarbeit Praxiserfahrungen sammeln

Eine externe Bachelorarbeit oder Masterarbeit in einem Unternehmen zu schreiben hat gleich mehrere Vorteile, auch wenn es mitunter mit etwas mehr Arbeit verbunden ist als eine reguläre Abschlussarbeit. Sie verbinden dabei Ihr theoretisches Wissen mit der Praxis. Genau das ist beim späteren Berufseinstieg gefragt – eine Abschlussarbeit im Unternehmen kann ein großer Pluspunkt bei Bewerbungen nach dem Studium sein. Praktische Erfahrungen sind bei Arbeitgebern immer gefragt.

Bei einer externen Bachelor- oder Masterarbeit lernen Sie außerdem den beruflichen Alltag in der betreffenden Firma kennen. Das kann Ihnen dabei helfen, sich für den Berufseinstieg auf einen konkreten Bereich festzulegen, in dem Sie sich nach Ihrem Abschluss bewerben möchten. Außerdem knüpfen Sie Kontakte, die sich als nützlich erweisen können. Oft stehen die Chancen nicht schlecht, bei dem betreffenden Unternehmen nach dem Studienabschluss einen Job zu ergattern.

Eine externe Bachelorarbeit oder Masterarbeit wird nicht immer, aber häufig vergütet. Auch das kann ein Anreiz für Studenten sein, sich dem Mehraufwand zu stellen. Wer sonst einen Nebenjob annehmen müsste, kann sich tendenziell besser auf das Schreiben der Abschlussarbeit konzentrieren. Auch benötigte Ressourcen müssen Sie nicht auf eigene Kosten beschaffen, denn diese werden in der Regel vom Unternehmen gestellt.

Nicht zuletzt empfinden es viele Studenten als spannender, eine externe Abschlussarbeit zu schreiben. Wer die Abschlussarbeit ausschließlich an der Uni schreibt, behandelt ein theoretisches Thema, das praktisch jedoch oft keine Auswirkungen hat. Das ist bei einer externen Abschlussarbeit anders. Hier ist die Theorie natürlich ebenfalls wichtig, sie wird aber ergänzt um eine oft deutlich praktischere Komponente. Der unmittelbare Praxisbezug wirkt für viele Studierenden motivierend.

Bachelorarbeit im Unternehmen schreiben: Wie findet man das passende Unternehmen?

Grundsätzlich sind viele Unternehmen dazu bereit, dass Studierende bei ihnen ihre Abschlussarbeit schreiben. Besonders größere Unternehmen haben meist schon Erfahrung im Umgang mit solchen Projekten und können eine entsprechend förderliche Organisation und Betreuung anbieten. Auch kleinere Firmen lassen sich auf Nachfrage oft darauf ein, Studierende bei ihrer Abschlussarbeit zu unterstützen.

Wie finden Sie ein geeignetes Unternehmen für Ihre Bachelorarbeit oder Masterarbeit? Möglicherweise gibt es an Ihrer Universität bestehende Verbindungen, die Sie nutzen können. Das hat den Vorteil, dass die Zusammenarbeit bereits erprobt ist. Probleme aufgrund von falschen Erwartungen vonseiten des Unternehmens werden unwahrscheinlicher.

Das ist aber nicht der einzige denkbare Weg. Viele Unternehmen suchen aktiv in Jobbörsen nach Studenten, die bei ihnen ihre Abschlussarbeit schreiben möchten. Dann ist das Thema in der Regel vorgegeben. Sie können sich jedoch auch initiativ bei einem Arbeitgeber bewerben. In diesem Fall haben Sie mehr Einfluss auf die Themenwahl. Allerdings müssen Sie auch begründen können, was das Unternehmen davon hat, sie zu unterstützen.

Wichtige Faktoren bei der Wahl eines Unternehmens

Die Wahl eines passenden Unternehmens hängt auch davon ab, welche Vorstellungen das Unternehmen mit Ihrer Abschlussarbeit verknüpft. Firmen, die schon erfahren in der Betreuung von Abschlussarbeiten sind, sind oft die bessere Wahl, weil es dabei tendenziell seltener zu Konflikten aufgrund falscher Vorstellungen kommt. Achten Sie bei Ihrer Wahl auch auf die Erfahrungen anderer Bacheloranden oder Masteranden mit dieser Firma. Auch die allgemeine Zufriedenheit von Mitarbeitern gibt Hinweise darauf, ob eine Zusammenarbeit wahrscheinlich problemlos und gewinnbringend verläuft oder nicht.

Ein passendes Unternehmen zu finden ist meist der erste Schritt, wenn Sie Ihre Bachelorarbeit im Unternehmen schreiben möchten. Im zweiten Schritt gilt es, einen Betreuer an Ihrer Uni zu finden. Sie können jedoch auch umgekehrt vorgehen und zuerst einen Betreuer suchen. Dieser kann Ihnen wahrscheinlich auch Tipps geben, damit Sie ein passendes Unternehmen finden.

Wie bewirbt man sich für eine Bachelorarbeit in einem Unternehmen?

Um Ihre Abschlussarbeit in einem Unternehmen schreiben zu können, müssen Sie sich hierfür bewerben. Entweder, Sie bewerben sich dafür auf ausgeschriebene Stellen beziehungsweise Abschlussarbeiten. Oder Sie verschicken Initiativbewerbungen.

In ersterem Fall ist das Thema bereits vorgegeben. Das nimmt Ihnen Arbeit ab, schränkt Sie aber auch ein. Sich initiativ für eine Kooperation bei der Bachelorarbeit oder Masterarbeit zu bewerben ist oft aussichtsreich, wenn Sie ein eigenes Thema verfolgen möchten. Es setzt jedoch voraus, dass Sie sich zuvor tiefgehende Gedanken über das Thema Ihrer Abschlussarbeit gemacht haben. Sie müssen Ihren Ansprechpartner überzeugen können und zeigen, dass Sie einen Plan mit Hand und Fuß haben. Stellen Sie sicher, dass das Thema auch für Ihre Universität in Ordnung ist.

Tipps zur Wahl eines Themas für die Abschlussarbeit

Ein gutes Thema für Ihre Abschlussarbeit ist nicht nur eines, das Sie persönlich sehr interessiert. Es sollte auch zu Ihren beruflichen Zielen und der gewünschten späteren Richtung passen. Und natürlich muss das Thema eine praktische Relevanz für das Unternehmen haben, an das Sie das Thema herantragen. Nicht zuletzt müssen Sie einen Betreuer an der Uni finden, der ähnliche Schwerpunkte verfolgt.

Gehen Sie bei der Themenwahl nicht nur nach Interesse, sondern behalten Sie auch die Machbarkeit im Blick. Ein spannendes Thema kann Sie motivieren, sich damit zu befassen – wenn es jedoch kaum Fachliteratur oder anderweitige Quellen hierfür gibt, legen Sie sich selbst Steine in den Weg. Manche Forschungsfragen sind zudem deutlich leichter zu beantworten als andere. Machen Sie es sich nicht unnötig schwer. Manche Themen sind besser geeignet, um sich damit privat zu befassen.

Sie sollten Ihr Thema skizzieren können und bereits eine grobe Gliederung Ihrer Arbeit im Kopf haben, bevor Sie damit an ein Unternehmen herantreten. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ziele und Ihre Vorgehensweise vermitteln können. Geklärt sein sollte auch die Frage, welche Ressourcen Sie für die Arbeit benötigen würden. Geben Sie Ihrem Kontakt in einem Unternehmen so viele Informationen wie möglich. Dann hat das Unternehmen eine gute Entscheidungsgrundlage, und Sie beugen Missverständnissen vor.

Damit Sie Ihre Bachelorarbeit oder Masterarbeit wie geplant bei einem Unternehmen schreiben können, ist eine frühzeitige Planung wichtig. Es kann dauern, bis das passende Thema gefunden ist und es nach einer Bewerbungsphase zu einer Kooperation kommt. Machen Sie sich deshalb einen detaillierten Zeitplan, in dem Sie auch Puffer für unvorhergesehene Hürden einplanen. Oft fordern Unternehmen, dass Bacheloranden oder Masteranden zunächst ein kurzes Praktikum bei ihnen machen, um das Unternehmen besser kennenzulernen. Auch das kostet Zeit.

Möglichen Problemen durch klare Kommunikation vorbeugen

Wer seine Bachelor- oder Masterarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen schreibt, hat in der Regel zwei Betreuer: einen akademischen Betreuer und einen Ansprechpartner in der Firma. Die Benotung stammt zwar nur von dem oder den Verantwortlichen an Ihrer Universität. Trotzdem haben Sie auch ein Interesse daran, dass auch das Unternehmen zufrieden mit der Zusammenarbeit ist und Sie gut in Erinnerung behält.

Die Verantwortlichen von Universität und Unternehmen haben naturgemäß unterschiedliche Vorstellungen davon, was eine gute Abschlussarbeit ausmacht. Während das Unternehmen vor allem Interesse an den Ergebnissen des Projekts hat, geht es Ihrem Betreuer an der Uni darum, ob Sie wissenschaftlich korrekt vorgegangen sind. Beides kann mitunter konträr zueinander sein.

Details der Zusammenarbeit im Arbeitsvertrag regeln

Damit es weder mit der einen noch mit der anderen Seite Probleme gibt, empfiehlt es sich, von Anfang an klar zu kommunizieren. Je detaillierter Sie beide Seiten über Ihre Ziele und Vorgehensweise informieren, desto unwahrscheinlicher ist es, dass es zu Missverständnissen kommt. Sprechen Sie alle wichtigen Aspekte so ab, dass sie für alle Beteiligten unmissverständlich sind. Wenn möglich, ist es sinnvoll, ein gemeinsames Treffen mit Ihrem akademischen Betreuer und dem Betreuer im Unternehmen zu vereinbaren.

Als Bachelorand oder Masterand schließen Sie in aller Regel einen schriftlichen Arbeitsvertrag als Praktikant oder Werkstudent mit dem Unternehmen, in dem die Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit festgehalten werden. Das ist nützlich, damit Sie und das Unternehmen wissen, was wichtig ist und welche Vereinbarungen getroffen wurden. Im Vertrag geht es unter anderem um die Details Ihrer Arbeit, den Zeitplan, die Entlohnung, gegebenenfalls Anwesenheitspflichten und Arbeitszeiten.

Auch ein Sperrvermerk ist meist Bestandteil solcher Verträge. Er soll verhindern, dass Sie Interna an Dritte weitertragen. Falls Sie ein Produkt entwickeln, sollten Sie überlegen, ob Sie sich das Patent darauf sichern möchten. Sonst kann das Unternehmen Ihr Produkt für seine Zwecke nutzen, ohne, dass Sie über die Abschlussarbeit hinaus etwas davon hätten.

Bildnachweis: GaudiLab / Shutterstock.com